Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.
verschwoerer
0937 7553 390
Reposted byshampain shampain
verschwoerer
Play fullscreen

Steuervieh auf einer Steuerfarm: Das bist Du!


verschwoerer
9638 bf27 390
Reposted fromDeja Deja viahexxe hexxe
verschwoerer
9013 2b37

Krim: Mustafa Dschemiljew mangelt an US-Geld für antirussische Proteste


Die Organisierung der antirussischen Unruhen auf der Krim sei zur Zeit unmöglich wegen des Geldmangels. Das teilt der ehemalige Vorsitzende des Medschlis des Krimtatarischen Volkes, Mustafa Dschemiljew, den US-Senatoren mit. Nun müssen die Amis und Europäer tief in die Tasche greifen.

Ungeachtet dessen, dass die Krim-Bevölkerung ihr Selbstbestimmungsrecht ausgeübt hat und über den Status der Halbinsel im Referendum abgestimmt hat, sind viele im Westen mit der Wahl der Bürger nicht zufrieden und reden über die Annexion weiter. Kiew rechnet darauf, dass Mustafa Dschemiljew, den man für den Führer der Krimtataren hält und der die Krim nach dem Beitritt der Autonomen Republik zur Russischen Föderation verlassen hat, dabei helfen könnte, an Russland Rache zu üben. Washington setzt auf ihn auch. Die Medien versuchen uns davon überzeugen, dass der Grund des Putsches im Februar die Aussetzung der Unterzeichnung des Assoziierungsabkommens zwischen der Europäischen Union und der Ukraine war. Es ist aber klar, dass das Hauptziel des Maidans, hinter dem die USA steckten, die in Sewastopol basierende Schwarzmeerflotte Russlands zu neutralisieren und dann dort den Militärstützpunkt für die US-Flotte zu bauen war. Ja Scheibe! Nun versucht Washington die Situation zu korrigieren und antirussische Proteste auf der Halbinsel zu provozieren. Die maßgebliche Rolle soll dabei Mustafa Dschemiljew spielen.
Der US-Senator Christopher Murphy war sicher, dass es den geistigen Führer der Krimtataren keine Mühe kosten wird, die Massenproteste gegen die Regierung zu organisieren und religiösen Hass zu schüren. Die USA haben dafür eine große Summe Geld ausgegeben. Doch ist der Plan vorläufig nicht zu verwirklichen. Das gesteht Mustafa Dschemiljew in dem im Internet kursierenden Brief an Senator Murphy.
Der geistige Führer der Krimtataren ist in der Rolle kläglich abgefallen. Das wundert eigentlich niemanden. Denn Dschemiljew wurde noch vor dem Maidan dessen beschuldigt (und nicht ohne Grund), dass die Interessen der US-Geheimdienste und das Geld, das die Amis ihm zahlen, für ihn wichtiger als die Belange der Krimtataren sind. Gerade deswegen will keiner  Dschemiljews Aufruf zu antirussischen Demos folgen.
Die Zukunft wird es zeigen, wozu Washingtons Politik führen wird. Die Hauptfrage besteht aber darin, wieviel Milliarden Dollar die US-Steuerzahler für friedensgefährdende geopolitische Ambitionen des Weißen Hauses noch zahlen müssen. Wir Europäer müssen auch tief in die Tasche greifen, weil Kanzlerin Merkel & Co. in US-Fahrwasser segeln und sie sind bereit, jegliche Wünsche und Befehle vom Kriegstreiber Obama zu erfüllen.









https://plus.google.com/105633255549396813984
Reposted byin-god-we-trust in-god-we-trust
verschwoerer
8861 ec44
Reposted byin-god-we-trust in-god-we-trust
verschwoerer
Play fullscreen

Chemtrails - HAARP - Werner Altnickel

verschwoerer
8450 b144 390
Reposted byin-god-we-trust in-god-we-trust
verschwoerer
8159 25fa 390
Reposted byrenanaDevaKrebs
verschwoerer

This man is "waiting to die in prison" for selling two bags of pot

Fate Vincent Winslow was arrested in 2008 for selling $20 worth of marijuana to a plainclothes police officer. Winslow was homeless and hungry, and agreed to buy weed for the disguised cop. Because of his previous nonviolent drug charges, a judge sentenced him to the maximum sentence of life in jail with hard labor, and no possibility of parole.
Clearly, life in prison is not even close to a fair punishment. Winslow writes, "Life for two bags of weed, people kill people and get five years." He's currently in the Louisiana State Penitentiary in Angola, serving a life sentence for being a "habitual offender".
Share to spread the word about Winslow's case, and end the war on non-violent drug offenders!



Even as more Americans toke up legally, many are still rotting behind bars for marijuana offenses.

motherjones.com
Reposted byin-god-we-trustdrugsmarihuanathisgamehasnonameKurkaWyluzujmiriaminokifferrurkytrawacytrynowa
verschwoerer

Liste der Banken im Besitz der Rothschild Familie


165 Zentralbanken, inklusive der FED und der BIZ sind im Besitz einer einzigen Familie, den Rothschilds. Seit mehr als 230 Jahren sind sie aktiv, dabei haben sie fast jedes Land auf dem Planeten infiltriert und durch Drohungen, Manipulationen und Gewalt die Kontrolle übernommen.
Es gibt nur noch zwei weisse Flecken auf der Weltkarte, Länder ohne Zentralbank, die im Besitz der Rothschilds ist. Nur noch Nordkorea und Kuba fehlen, die anderen Länder sind mittlerweile aufgelistet, zuletzt der Iran, der dies 2011 noch nicht war.
Im Jahr 2000 waren es noch 7 Länder ohne Rothschild-Zentralbank: Afghanistan, Irak, Sudan, Libyen, Kuba, Nordkorea und der Iran. Um eine Zentralbank in einem Land zu etablieren, bringt man sie zuerst in eine Situation, in der sie nicht mehr anders können, als die betrügerischen “Kredite” aufzunehmen, um somit als Schuldner der neu etablierten Zentralbank unter die Kontrolle der Rothschilds zu kommen. Versklavung eines Landes erreicht!
Die Angriffe des 11. September waren ein Insider-Job, um Afghanistan und den Irak zu erobern, um dann eine Zentralbank in diesen Ländern aufzubauen.
Zentralbanken sind illegale Privatbanken, sie betreiben ein illegales privates Geldsystem, unterstützt von den angeblichen ReGIERrungen weltweit. Die Rothschilds steuern die Machenschaften jeder Regierung auf der Makroebene. Wer gibt ihnen eigentlich die Macht dazu?
Alle diese privaten Korporationen, die Banken und Regierungen sind seit Ende 2012 rechtmässig und legal zwangsvollstreckt durch ihr eigenes System (dem Uniform Commercial Code) und zwar wegen Betreiben von privaten Geld- und Sklavenhaltersystemen, sowie Betrug.
Geld ist eine Illusion, ein indoktriniertes Glaubenssystem.
Geld hat keinen Wert! Der wahre Wert liegt im SEIN und TUN der Menschen, die mit ihrer Lebensenergie und Lebenszeit kreativ und produktiv etwas erschaffen.
Können Parasiten etwas erschaffen? Nein, sie saugen lediglich die anderen aus, leben und gedeihen auf deren “Kosten” und die meisten merken es bedauerlicherweise nicht einmal, weil sie zu sehr indoktriniert und gehirngewaschen sind.
Liste der Banken:
Afghanistan: Bank of Afghanistan
Albania: Bank of Albania
Algeria: Bank of Algeria
Argentina: Central Bank of Argentina
Armenia: Central Bank of Armenia
Aruba: Central Bank of Aruba
Australia: Reserve Bank of Australia
Austria: Austrian National Bank
Azerbaijan: Central Bank of Azerbaijan Republic
Bahamas: Central Bank of The Bahamas
Bahrain: Central Bank of Bahrain
Bangladesh: Bangladesh Bank
Barbados: Central Bank of Barbados
Belarus: National Bank of the Republic of Belarus
Belgium: National Bank of Belgium
Belize: Central Bank of Belize
Benin: Central Bank of West African States (BCEAO)
Bermuda: Bermuda Monetary Authority
Bhutan: Royal Monetary Authority of Bhutan
Bolivia: Central Bank of Bolivia
Bosnia: Central Bank of Bosnia and Herzegovina
Botswana: Bank of Botswana
Brazil: Central Bank of Brazil
Bulgaria: Bulgarian National Bank
Burkina Faso: Central Bank of West African States (BCEAO)
Burundi: Bank of the Republic of Burundi
Cambodia: National Bank of Cambodia
Came Roon: Bank of Central African States
Canada: Bank of Canada – Banque du Canada *****
Cayman Islands: Cayman Islands Monetary Authority
Central African Republic: Bank of Central African States
Chad: Bank of Central African States
Chile: Central Bank of Chile
China: The People’s Bank of China
Colombia: Bank of the Republic
Comoros: Central Bank of Comoros
Congo: Bank of Central African States
Costa Rica: Central Bank of Costa Rica
Côte d’Ivoire: Central Bank of West African States (BCEAO)
Croatia: Croatian National Bank
Cuba: Central Bank of Cuba
Cyprus: Central Bank of Cyprus
Czech Republic: Czech National Bank
Denmark: National Bank of Denmark
Dominican Republic: Central Bank of the Dominican Republic
East Caribbean area: Eastern Caribbean Central Bank
Ecuador: Central Bank of Ecuador
Egypt: Central Bank of Egypt **********
El Salvador: Central Reserve Bank of El Salvador
Equatorial Guinea: Bank of Central African States
Estonia: Bank of Estonia
Ethiopia: National Bank of Ethiopia
European Union: European Central Bank
Fiji: Reserve Bank of Fiji
Finland: Bank of Finland
France: Bank of France
Gabon: Bank of Central African States
The Gambia: Central Bank of The Gambia
Georgia: National Bank of Georgia
Germany: Deutsche Bundesbank
Ghana: Bank of Ghana
Greece: Bank of Greece
Guatemala: Bank of Guatemala
Guinea Bissau: Central Bank of West African States (BCEAO)
Guyana: Bank of Guyana
Haiti: Central Bank of Haiti *****
Honduras: Central Bank of Honduras
Hong Kong: Hong Kong Monetary Authority
Hungary: Magyar Nemzeti Bank
Iceland: Central Bank of Iceland
India: Reserve Bank of India
Indonesia: Bank Indonesia
Iran: The Central Bank of the Islamic Republic of Iran
Iraq: Central Bank of Iraq
Ireland: Central Bank and Financial Services Authority of Ireland
Israel: Bank of Israel
Italy: Bank of Italy
Jamaica: Bank of Jamaica
Japan: Bank of Japan
Jordan: Central Bank of Jordan
Kazakhstan: National Bank of Kazakhstan
Kenya: Central Bank of Kenya
Korea: Bank of Korea
Kuwait: Central Bank of Kuwait
Kyrgyzstan: National Bank of the Kyrgyz Republic
Latvia: Bank of Latvia
Lebanon: Central Bank of Lebanon
Lesotho: Central Bank of Lesotho
Libya: Central Bank of Libya
Lithuania: Bank of Lithuania
Luxembourg: Central Bank of Luxembourg
Macao: Monetary Authority of Macao
Macedonia: National Bank of the Republic of Macedonia
Madagascar: Central Bank of Madagascar
Malawi: Reserve Bank of Malawi
Malaysia: Central Bank of Malaysia
Mali: Central Bank of West African States (BCEAO)
Malta: Central Bank of Malta
Mauritius: Bank of Mauritius
Mexico: Bank of Mexico
Moldova: National Bank of Moldova
Mongolia: Bank of Mongolia
Montenegro: Central Bank of Montenegro
Morocco: Bank of Morocco
Mozambique: Bank of Mozambique
Namibia: Bank of Namibia
Nepal: Central Bank of Nepal
Netherlands: Netherlands Bank
Netherlands Antilles: Bank of the Netherlands Antilles
New Zealand: Reserve Bank of New Zealand
Nicaragua: Central Bank of Nicaragua
Niger: Central Bank of West African States (BCEAO)
Nigeria: Central Bank of Nigeria
Norway: Central Bank of Norway
Oman: Central Bank of Oman
Pakistan: State Bank of Pakistan
Papua New Guinea: Bank of Papua New Guinea
Paraguay: Central Bank of Paraguay
Peru: Central Reserve Bank of Peru
Philip Pines: Bangko Sentral ng Pilipinas
Poland: National Bank of Poland
Portugal: Bank of Portugal
Qatar: Qatar Central Bank
Romania: National Bank of Romania
Russia: Central Bank of Russia
Rwanda: National Bank of Rwanda
San Marino: Central Bank of the Republic of San Marino
Samoa: Central Bank of Samoa
Saudi Arabia: Saudi Arabian Monetary Agency
Senegal: Central Bank of West African States (BCEAO)
Serbia: National Bank of Serbia
Seychelles: Central Bank of Seychelles
Sierra Leone: Bank of Sierra Leone
Singapore: Monetary Authority of Singapore
Slovakia: National Bank of Slovakia
Slovenia: Bank of Slovenia
Solomon Islands: Central Bank of Solomon Islands
South Africa: South African Reserve Bank
Spain: Bank of Spain
Sri Lanka: Central Bank of Sri Lanka
Sudan: Bank of Sudan
Surinam: Central Bank of Suriname
Swaziland: The Central Bank of Swaziland
Sweden: Sveriges Riksbank
Switzerland: Swiss National Bank
Tajikistan: National Bank of Tajikistan
Tanzania: Bank of Tanzania
Thailand: Bank of Thailand
Togo: Central Bank of West African States (BCEAO)
Tonga: National Reserve Bank of Tonga
Trinidad and Tobago: Central Bank of Trinidad and Tobago
Tunisia: Central Bank of Tunisia
Turkey: Central Bank of the Republic of Turkey
Uganda: Bank of Uganda
Ukraine: National Bank of Ukraine
United Arab Emirates: Central Bank of United Arab Emirates
United Kingdom: Bank of England
Uruguay: Central Bank of Uruguay
United States: Federal Reserve, Federal Reserve Bank of New York
Vanuatu: Reserve Bank of Vanuatu
Venezuela: Central Bank of Venezuela
Vietnam: The State Bank of Vietnam
Yemen: Central Bank of Yemen
Zambia: Bank of Zambia
Zimbabwe: Reserve Bank of Zimbabwe
Banken im Besitz oder unter der Kontrolle der Rothschilds
Bank For International Settlements (BIS): The Rothschilds Control And How To Dictate

Quelle der Liste: http://worldtruth.tv/list-of-banks-owned-by-the-rothschild…/
gefunden auf https://haunebu7.wordpress.com/…/list-of-banks-owned-by-th…/
Informationsquelle: http://www.fourwinds10.net/…/bank…/social_security/news.php…
weiterführende Links:
http://removetheveil.net/2014/07/29/real-lies-geldschopfung/
http://removetheveil.net/…/real-lies-regierungen-und-staat…/
http://removetheveil.net/…/30/das-system-der-rothschilds-2…/

verschwoerer

Do you see what happens to the good cops?



"I don't regret it, I'd do it again" Buffalo , NY-- While killer cops get sent on paid vacations, it's hard to imagine what one has to do to actually be fired. It turns out,...
Reposted byin-god-we-trust in-god-we-trust
verschwoerer
7007 649e 390
Reposted bykirstenow kirstenow
verschwoerer


+++Ihre Mitmenschen leben in einer Scheinwelt!+++

80% Ihrer Freunde und Bekannten leben laut einer wissenschaftlichen Studie vermutlich in einer Scheinwelt.

Haben Sie sich schon länger gefragt, warum Ihre Freunde und Bekannten nicht Ihre kritischen Gedankengänge mit Ihnen teilen und sich stattdessen lieber mit wichtigeren Themen wie dem Dschungelcamp oder diversen Casting-Shows befassen wollen? Nehmen Sie es nicht persönlich, denn es hat absolut nichts mit Ihnen zu tun!

Die große Mehrheit der Bevölkerung lebt laut Erkenntnisse der Gehirnforschung in einer Fantasiewelt, die auch als “unrealistischer Optimismus“ bezeichnet wird. Kurzum: Der Stirnlappen (präfrontaler Cortex) wird einfach heruntergefahren, wenn Meldungen herein flattern, die sich nicht mit ihrer Wohlfühlwelt vereinbaren lassen.




Quellen und weiterlesen: http://www.neuesweltbild.net/ihre-mitmenschen-leben-in-einer-scheinwelt/
verschwoerer
6770 92d8 390
Reposted byinsomniablogging insomniablogging
verschwoerer

Ihr kennt mich, ich schreibe wenig über politische Sachen. Eher so meine Hunde, meine Erlebnisse oder was auch immer prägen meine Eindrücke und Texte hier. Aber heute, es tut mir leid, ich kann damit nicht mehr hinter dem Berg halten...

Heute früh (ich schaue früh um sechs Nachrichten) sehe ich in der Berichterstattung einen Beitrag über Flüchtlinge, Anti-Flüchtlings-Demos, 4m hohe Zäune die zum Schutz vor Flüchtlingen gebaut werden sollen und viele, viele Menschen die keine Ahnung haben. Ich hab auch keine, wandere im Tal der Ahnungslosen und wisst ihr was? Ich bin scheiße-froh darüber DAS nicht erleben zu müssen. Was ich aber habe ist Empathie und davon wohl mehr als manch anderer.
Ich sitze hier in meinem wunderschönen Haus, habe 4 coole Hunde, 3 propere Kinder und jeden Tag drei Mahlzeiten. Meine Luxus-Probleme drehen sich um den doofen never ending Hausausbau und die kurzfristigen Termine im Kindergarten.
Ich habe meine Kinder nicht halb tot, mit abgefetzten Beinen nach einer Bombenexplosion aus den Trümmern meines Hauses gezogen. Ich musste nicht die Arterie meines Mannes zu halten nachdem ein Querschläger seine Halsschlagader zerrissen hatte. Ich muss nicht rennen, weder um mein Leben noch um Essen zu bekommen. Ich wurde nicht ausgepeitscht und liegen gelassen, nur weil ich einmal einen Schritt zur Seite gegangen bin um jemandem auf zu helfen.
Aber hey, so what! Wir sind ja hier in unserem bequemen Deutschland und DIE DA haben hier nix zu suchen. GENAU! Und wenn IHR in ein fremdes Land kommt, ohne eure Kinder oder vielleicht auch mit, dann freut ihr euch WAHNSINNIG wenn die Menschen die Straßenseite wechseln weil sie euch merkwürdig finden. Ihr freut euch, mit wahnsinnigen Schmerzen eeeewig nicht behandelt zu werden und dann heim geschickt zu werden wo ihr erbärmlich an eurer Krankheit krepiert (gerade so passiert HIER IN DEUTSCHLAND). YEAH!!!! Ihr bescheuerten Angsthasen, die ihr euch einfach nur vor dem anderen fürchtet was da kommt. Ihr seid zu feige mal die Hand hin zu halten, statt dessen wird gelästert und nix getan.
Ich gebe euch einen guten Tipp: Geht mal in ein Asylbewerberheim, redet mit den Leuten. Lasst euch erzählen wie sie abgewiesen, beäugt und mies behandelt werden. Und lasst euch sagen, dass sogar das noch besser ist als der Ort wo sie her kommen.
Ihr bequemen Alltagsnazis, ihr seid zu feige die Augen auf zu machen aber ich helfe euch gerne und gehe mit euch in ein Asylbewerberheim. Ich halte eure Hand und stelle euch einen Stuhl hin, wenn ihr zum ersten Mal in die Augen derer seht, die aus der Hölle entkommen sind.

verschwoerer

CALL TO ACTION!

GMO salmon poses a risk to our environment, to the wild salmon population, and to our health. But Costco hasn’t made a firm commitment to not sell GMO salmon if it’s approved by the FDA. Call Costco directly. Tell the company to acknowledge the risks, keep GMO salmon off its shelves, even if approved by the FDA. 1-800-774-2678 (Press “0” to speak with a representative)

#‎GMO‬ ‪#‎GMOSalmon‬ ‪#‎Costco‬

organicconsumers.org
verschwoerer
6609 08f5 390

Jetzt heisst es umsomehr. Raus aus der NATO!
Keine Stellvertreterkriege mehr.

US-Atombomber über Europa
Kiew will den totalen Krieg in der Ost-Ukraine

Während das Hemd von Yanis Varoufakis immer noch die deutschen Medien erschütterte, flogen US-Atombomber Einsätze an der russischen Grenze. Und weil das nicht sein darf – grundsätzlich kennen deutschen Medien nur russische Militärflugzeuge am westlichen Himmel – wurde die Meldung schlicht ignoriert. Doch die B-52s von der Minot Air Force Base in North Dakota – Big Ugly Fat Fucker genannt und mit 20 Marschflugkörpern der atomaren Art bestückt – nahmen an der jüngsten Übung der NATO unweit der russischen Grenze teil. Schwere Waffen der Kiewer Armee rückten in der Ost-Ukraine vor: Der Krieg in der Ukraine kennt keine Atempause.

Die Kiewer Schüler haben brav von den EU-Lehrern und deren Griechenland-Politik gelernt, wie man ein Volk sogar ohne Militär stranguliert: Statt das Minsker Abkommen umzusetzen, das die Wiederherstellung normaler sozialwirtschaftlicher Beziehungen zum abtrünnigen Donbass vorsieht, marschiert die Blockade: Es werden keine Renten gezahlt, auch nicht die Arzt- und Lehrergehälter, Kiew verbietet alle Warenströme in die Ost-Ukraine und sogar den Autobusverkehr in die Rebellenrepubliken. Es war die Freundin von Frau Merkel, Julia Timoschenko, die schon früh ankündigte, dass man für die acht Millionen russischsprachigen Ukrainer eine Atombombe zur Endlösung einsetzen sollte. Nun wird erstmal der Hunger als Waffe eingesetzt.

Doch Petro Poroshenko, der Oligarch im Präsidenten-Habit, denkt weiter: Mit dem Gesetz 2953, jüngst mit der üblichen Putsch-Mehrheit durch das ukrainische Parlament, die Werchowna Rada, geschleust, macht er den Weg zur "schnelle(n) Stationierung von Atom- und anderen Massenvernichtungswaffen" möglich, berichtet die ukrainische Nachrichtenagentur Unian. Ungerührt zitiert die SÜDDEUTSCHE ZEITUNG die Wiener OSZE-Vertreter, die das ukrainische Gesetz als einen "Vorratsbeschluss" bezeichneten, der bei westlichen Beobachtern und Kritikern wohl "durchgerutscht" sei. Bei den Berliner Gönnern der Kiewer Regierung ist scheinbar auch die fröhliche Forderung von Aleksandr Turtschninow, dem Sekretär des Nationale Sicherheits- und Verteidigungsrat der Ukraine, durchgerutscht: Die Ukraine müsse jetzt dringend eine "schmutzige Bombe" entwickeln. – Genug radioaktives Abfall-Material kann die Ukraine jederzeit aus ihren Atomkraftwerken gewinnen.

Das Gesetz 2953 hat einen weiteren Kriegs-Entwicklungs-Bestandteil: Es legalisiert den Einsatz ausländischer Söldner in der Ukraine. Das passt zur ungebrochenen Aggressions-Rethorik des Gauck-Freundes Poroschenko: "Wir befreien den Airport von Donezk, denn das ist unser Land", sagt der Mann, der im Minsker Abkommen etwas ganz anderes unterschrieben hat, ohne von seinen westlichen Partnern gezügelt zu werden. Im Gegenteil verschärft er die Kriegs-Lage weiter, wenn er in dieser Woche erklärt, dass er, entgegen dem Minsker Abkommen, dem Donezbecken den dort vereinbarten Sonderstatus verweigert.

Rund fünf Millionen Dollar muss das Kiewer Regime nach eigenen Angaben täglich für seinen Krieg in der Ost-Ukraine ausgeben. Das ist Geld, das die Ukraine in Wahrheit nicht hat. Dass die Ukraine nicht längst den Bankrott hat anmelden müssen, ist nur dem IWF zu verdanken. Dank eines Satzes von Christine Lagarde kann Kiew weiter Sold bezahlen, Munition kaufen und die Ost-Ukraine in Schutt und Asche legen: "Und wenn das Land zu dem Schluss kommt, dass es seine Schulden nicht bedienen kann, ist der Fonds in der Lage, (weitere) Anleihen an die Ukraine auszugeben." So wird aus dem Bankrotteur ein solventer Kriegstreiber. Da will Deutschland nicht zurückstehen. Mitten in der weiteren Verschärfung des Krieges wird sich die Bundeswehr im laufenden Jahr an zwei Militärmanövern in der Ukraine beteiligen.

Was soll uns Krieg und Weltverfall, wird sich die ehrenwerte SÜDDEUTSCHE ZEITUNG gedacht haben, als sie in diesen Tagen über das Motorrad von Yanis Varoufakis philosophierte: "Allein das Knistern und Tickern beim Abkühlen des kräftigen Vierzylinders, das schafft nur ein luftgekühltes Triebwerk." In der irren Profit-Anstalt des Kapitalismus ist das Knistern und Ticken des totalen Krieges, den die Ukraine im Osten des Landes führen will, anscheinend nicht zu hören. Dass der totale Ukraine-Krieg jederzeit zu einem noch totaleren und radikaleren Krieg führen kann, das können sich augenscheinlich weder die Kanzlerin ohne Alternativen noch die ihr ergebenen Medien vorstellen. – Den letzten totalen Krieg haben übrigens die Russen gewonnen.

http://www.rationalgalerie.de/…/us-atombomber-ueber-europa.…

verschwoerer
Reposted fromFlau Flau
verschwoerer
6468 befe 390

GRIECHENLAND: das fiese Spiel mit Angst und Not
Obama hat mit Merkel telefoniert und seine Wünsche mitgeteilt: 'Einigt Euch mit den Griechen!' - da sieht man gleich, wer Herr im Hause ist. http://tinyurl.com/pqa8kgo Spiegel malt buchstäblich den Teufel an die Wand. Und lügt wieder einmal die Chemtrails vom Himmel herunter über den Fall Argentinien, als das Land beschloss, sich von der Weltbank nicht mehr ausnehmen zu lassen. 18 Monate nach dem Sprung ins kalte Wasser hatte sich das Land erholt - so würde es auch Griechenland gehen, wenn keine gravierenden Fehler gemacht werden. http://tinyurl.com/qbmzsny Und auch aus dem Bundestag wird Stimmung gemacht: "Abartiger Politikstil. Bin fassungslos!" - aber nicht etwa über die EU-Politik, sondern über Griechenland!

http://tinyurl.com/ob6ugnj

verschwoerer
5983 acf1 390
Reposted byMilkyJoein-god-we-trust
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl